Weltkulturebe!

Auf der schwäbischen Alb hat der Mensch die Kunst erfunden. Davon zeugen die Funde aus den Eiszeithöhlen im Lone- und Aachtal, die seit Juli diesen Jahres Weltkulturerbe sind.

Wer kennt sie nicht, die üppigen Formen der „Venus aus dem Eis“, den „Löwenmenschen“ oder die Pferde- und Mammut-Plastiken aus Mammut-Elfenbein, diesen ca. 40 000 Jahre alten und damit weltweit ältesten Beweisen figürlicher Kunst?

Diese sensationellen Funde stellen die beiden Archäologen und Grabungsleiter Nicholas J. Conard und Claus-Joachim Kind in ihrem Buch vor. Was erzählen uns die Funde über die Menschen damals und ihre Lebensweise? Conard und Kind entführen den Leser in die eiszeitliche Welt, zeigen und erklären die großartigen Funde.

Ein informativer und zugleich durch seine starken Fotografien beeindruckender Bildband.

Conard, Nicholas/Kind, Claus-Joachim
wbg Theiss
ISBN/EAN: 9783806235630
39,95 €